Linz 2011

Samstag, 21. Mai 2011
Pfarrplatz
12:00 - 20:00 Uhr

Rückblick

Überblick über das bunte Treiben am Fair Planet Festival am Linzer Pfarrplatzleckere vegane Spieße mit einer Scheibe BrotViele Leute sitzen, essen und unterhalten sich unter Zelten auf HeurigenbänkenDas Gegenton Orchester beim MusizierenDie köstlichen veganen Bäckereien von Bernds Welt waren auch dieses Jahr wieder schnell ausverkauft

Das Linzer Straßenfest Fair Planet, das unbestritten beste Straßenfest in Linz, ging am 21. Mai 2011 am Linzer Pfarrplatz von 12 bis 20 Uhr in die dritte Runde. An diesem Tag stieg mit viel Sonnenschein – zum ersten Mal gänzlich ohne Regenschauer! – mit DJ Adryx und dem Straßenorchester Gegentöne, mit Kinderzelt, T-Shirt-Malen, Taschennähen und Poi-Workshop, gratis Fahrradcheck, Radparcours, Vorträgen und Workshops und nicht zu vergessen: mit jeder Menge veganem Essen das beste und größte Fair Planet Festival, das Linz jemals gesehen hat.

Zu dem Fest, das sich der Förderung der Menschenrechte, der Tierrechte und des Umweltschutzes verschrieben hat, werden jedes Jahr NGOs eingeladen, ihre Anliegen zu präsentieren und um Unterstützung für Projekte und Initiativen zu werben. So feierten der Verein gegen Tierfabriken, Amnesty International, Greenpeace und die Initiative FahrRad genauso wie die BikeKitchen, Südwind, Kostnixflohmarkt OÖ, Klimabündnis und viele weitere.

Die Unternehmen, die zum Fest geladen waren, hatten Gelegenheit, ihre bio-fairen, regionalen und veganen Produkte zu verkaufen: Muso Koroni, greenfeel, BravoINK, plumo und andere boten Kleidung und Accessoires, beim Stand von Makam Naturkost standen wie üblich die Festivalbesucher_innen für die famosen, begehrten bio-veganen Döner- und Dürüm-Kebabs Schlange, der Stand von Bernds Welt war – trotz des im Vergleich zum vorigen Jahr! – erhöhten Angebots an Fruchtplunder, Kaffeekuchen und Mohnstrudel, wieder ausverkauft. Auch um die EssBar, die GenießBar und die TrinkBar des Verein Fair Planet scharrten sich die Menschen, dort gab es (gegen freiwillige Spende nach Selbsteinschätzung!) Hamburger, Hot Dogs, Gemüsespieße, Gulasch und Chili, Kuchen, Torten und Tiramisu, frisch gepresste Säfte, industriell gepresste Säfte und Bier von Brauereien unseres Vertrauens. Zusätzlich wurden am Fest kostenlos die beliebten MyE-Dosen verteilt. Und das gesamte kulinarische Angebot war ausschließlich vegan, die Besucher_innen schlackerten mit den Ohren.

Zusätzlich bot die Initiative FahrRad gemeinsam mit dem Fahrradzentrum B7 einen gratis Radcheck und lud zum Probefahren mit verschiedenen Rädern, die BikeKitchen Linz assistierte beim Do-it-yourself-Umbau des eigenen Fahrrads und Greenpeace ermöglichte es kleinen und großen Gästen, ein eigenes T-Shirt zu bemalen, während im Kinderzelt Gesichter geschminkt und Stofftaschen gestaltet wurden.

Dieses Jahr gab es auch ein inhaltliches Begleitprogramm: Prof. Dieter Meissner von der FH Wels und der Universität Tallin sprach und diskutierte im Alten Rathaus über die Möglichkeit, unsere Welt davor zu bewahren, den Bach runterzugehen, DDr. Martin Balluch referierte über den Justizskandal, den die Anklage nach § 278a StGB der Republik beschert hat und Dr. Stephan Grigat diskutierte die Rolle des totalitären Regimes im Iran und die daraus erwachsende Bedrohung für Israel und den Westen.

Das Fair Planet 2011 war ein unglaublicher Erfolg, hat noch nie so viele Menschen angezogen und so viele rundum zufriedene Gesichter hinterlassen. Wir freuen uns bereits auf das Jahr 2012!

Es gibt auch eine Fotogalerie zum Fest auf vegan.at.

Ankündigung

Es komme nicht nur darauf an, die Welt zu interpretieren, sondern auch, sie zu verändern, so sprach ein großer Philosoph ein großes Wort (sinngemäß) gelassen aus. Große Worte fordern große Taten. Deshalb packen wir unsere Pavillonzelte, Kochplatten, Biertische, Bühnenteile und Turntables, kritische Literatur, Mehrweggeschirr und Gitarren unter den Arm und versammeln uns am 21. Mai 2011 von 12 bis 20 Uhr auf dem Linzer Pfarrplatz.

Dort gibt es dann Feierlaune, das heißt Menschen, die wissen, dass Veränderung immer von Hoffnung und Zuversicht getragen werden muss. Es gibt Musik, Tanz und Tralala, weil eine Revolution, zu der man nicht tanzen kann, nicht unsere Revolution ist. Es gibt ein Gewinnspiel, weil wir gerne anderen eine Freude bereiten. Es gibt NGOs und Unternehmen, die uns einladen, ein bisschen Veränderung in unserem Handeln und Streben zu verwirklichen.

Dort gibt es weiters Workshops und Vorträge, bei denen wir Dinge hören und lernen, diskutieren, was wir können und das überwinden, was wir nicht können. Dort gibt es auch – das ist wohl eines der wichtigsten Dinge! – Essen und Trinken in Hülse und Fülse! Köstlich, reichhaltig, biologisch und vegan. Und das gegen eine Spende nach Selbsteinschätzung.

Allen, die es jetzt noch immer nicht juckt, am 21. Mai bei uns vorbeizuschauen, sei gesagt: All' das gibt’s zum freien Eintritt! Na?

Unterhaltungsprogramm 12:00 - 20:00 Uhr

Nahaufnahme von DJ Andryx mit Sonnenbrille und Kopfhörern
DJ AndryxLatin12:00 - 20:00 Uhr (mit Unterbrechungen)
Gegenton Orchester bei einem Straßenauftritt
Gegenton OrchesterJazz / Funk / Worldmusik16:00 - 17:00 Uhr

Info- und Verkaufsstände

Infomaterial und Beratung

Name Angebot
Amnesty International Infomaterial über Kampagnen gegen Folter, Todesstrafe und Menschenrechtsverletzungen und Petitionen gegen ebendiese
animal fair Informationen über tierfreundliche Einkaufsmöglichkeiten
Bike Kitchen Hilfe beim Pimpen des eigenen Rades
Global 2000 Infomaterial über Kampagnen gegen Atomkraft, Gentechnik, Umweltzerstörung und Petitionen gegen ebendiese
Greenpeace Infomaterial über Kampagnen gegen Atomkraft, Gentechnik, Umweltzerstörung und Petitionen gegen ebendiese
Initiative Fahrrad OÖ Stadtpläne für Radfahrer_innen, Sicherheitschek fürs Rad, Fahrradzubehör, Fahrrad-Reparatur- und -Bauanleitungen
Klimabündnis OÖ Infomaterial über persönliche Möglichkeiten zum Klimaschutz, Möglichkeiten für Betriebe und Gemeinden
Kinderzelt Spaß, Spiel und Freude für jüngere Festbesucher_innen
Kostnixflohmarkt OÖ Altes, Neues, nicht mehr Benötigtes, Repariertes, Begehrtes, Unbrauchbares, Schönes, Ausgefallenes… ALLES gratis als Zeichen gegen Konsumwahn.
Oikokredit Infomaterial über Mikrokredite und Globalisierung
Solidarwerkstatt Bücher und Infomaterial über Globalisierungskritik, Friedenspolitik und Neoliberalismus
Südwind OÖ Infomaterial über Kampagnen für faire Arbeitsbedingungen weltweit, eine gerechte globale Entwicklung und Menschenrechte
Tierparadies Schabenreith saTierische Bücher, Infomaterial über den Gandenhof, Kuchen, Marmelade, Löwenzahnhonig
Tier-WeGe Infomaterial über Tiertransporte, Tierleid durch Pelz- und Fleischproduktion
Vegane Gesellschaft Österreich Hilfreiche Informationen rund um den veganen Lebensstil
Verein gegen Tierfabriken Infomaterialien über Tierrechte- und Tierschutz-Kampagnen

Speisen & Getränke

Name Angebot
Bernds Welt Vegane Süßigkeiten aus Bernds Bäckerei
Café Meier Biobier
Ess- Trink- & GenießBar Vegan und biologisch: Burger, Hotdogs, Schnitzel, Gulasch, Chili, uvm… Kuchen, Torten, Palatschinken, Eis,… Biobier, Säfte, Shakes
Makam Naturkost Döner und mehr

Diverse Waren

Name Angebot
Biohof Achleithner Biologisches Obst und Gemüse aus oberösterreichischen Betrieben
Bravo Ink Faire, biologische Kleidung, Accessoires, T–Shirts, CDs, Bücher, Taschen
Greenfeel Faire, biologische Kleidung und Accessoires
Muso Koroni Ethische Kleidung
Nutri Sun Tierleidfreies Fleisch aus Pflanzen (abgepackt)
Prumo Faire, biologische T-Shirts, Röcke und Kleider
Ringana Biologisch vegane Naturkosmetik
Sami Bambú Faire, biologische Kleidung und Accessoires aus Indien und Nepal, T-Shirts und kreativer Schmuck

Diese Webseite ist valide nach XHTML 1.0 Strict und CSS 2.1 und entspricht den WAI-AA Kriterien.
Impressum: Vegane Gesellschaft Österreich, Waidhausenstraße 13/1, A 1140 Wien
Tel: +43/ 1/ 929 14 98/ 8 - Fax: +43/ 1/ 929 14 98/ 2 - info@veganmania.at